La SEC degli Stati Uniti accusa John McAfee per scellini ICO

Il cane da guardia degli Stati Uniti, Securities Exchange Commissions, ha accusato lo sviluppatore di software per la sicurezza informatica John McAfee di aver presumibilmente guadagnato oltre 23 milioni di dollari nel processo di scellino di sette offerte iniziali di monete. Secondo quanto riferito, le ICO hanno raccolto 41 milioni di dollari nel processo con la metà di quei proventi intascata da McAfee.

L’atto d’accusa della SEC recitava:

Da almeno novembre 2017 a febbraio 2018, McAfee ha sfruttato la sua fama per fare più di 23,1 milioni di dollari di compensazione non rivelata raccomandando almeno sette offerte iniziali di monete (ICO) ai suoi seguaci di Twitter.

Lo sviluppatore aveva circa un milione di follower su twitter al momento della scrittura. L’accusa ha anche dichiarato:

McAfee ha falsamente dichiarato di essere un investitore e/o un consulente tecnico quando ha raccomandato diverse ICO, dando l’impressione di aver controllato queste società, che stavano beneficiando della sua esperienza tecnica, e che era disposto a investire il proprio denaro nelle iniziative. In realtà, i tweet di McAfee sono stati pagati con promozioni camuffate da consigli di investimento imparziali.

McAfee si riferiva tipicamente alle ICO come

Secondo l’archiviazione, McAfee si riferiva tipicamente alle ICO come „investimenti attraverso i quali gli investitori potevano trarre profitto“. In un video „Intervista del dicembre 2017“ disponibile su Youtube, McAfee ha avvertito gli investitori delle ICO affermando che dovevano essere „molto attenti“ in quanto c’erano diversi truffatori che cercavano di rubare a questi investitori. La SEC ha sostenuto che questa intervista era un modo per McAfee di distinguere le sue raccomandazioni ICO. McAfee è stato pagato Bitcoin Evolution ed etere (ETH) per un valore di oltre 11,6 milioni di dollari, più altri 11,5 milioni di dollari di gettoni promossi, come compenso non divulgato per le sue promozioni di sette ICO.

La causa comprendeva anche le accuse contro l’ex amministratore delegato del Team McAfee, Jimmy Gale Watson Jr. per aver violato la legge statunitense sui titoli in tempo reale su twitter per lo scellino delle ICO insieme a McAfee. Watson avrebbe assistito gli schemi di touting e scalping di McAfee. Ha negoziato accordi con emittenti di ICO, in cerca di promozioni, ha aiutato McAfee a monetizzare i proventi delle sue promozioni, e ha diretto la sua allora moglie a twittare un falso interesse per un ICO che McAfee stava promuovendo su richiesta dell’emittente.

Regulierungsbehörden sind hinter unlizenzierten Krypto-Diensten

Französische und italienische Regulierungsbehörden sind hinter unlizenzierten Krypto-Diensten her

Die Kryptogeldbetrügereien haben weiter zugenommen, und ihr Einfluss reicht bis in die entferntesten Teile der Welt. Allerdings verbessern die Regulierungsbehörden weltweit auch ihre Fähigkeit, die Betreiber dieser kriminellen Unternehmen aufzuspüren und festzunehmen.

AMF säubert ihren Krypto-Investitionsraum

Anfang dieser Woche verschickte die Autorité des marchés financiers (AMF), Frankreichs oberste Finanzaufsichtsbehörde, eine Liste von Investmentgesellschaften, die ohne die entsprechende Genehmigung innerhalb ihrer Grenzen tätig sind. Die Unternehmen bieten zwar Investitionen bei Bitcoin Circuit in verschiedene Anlageklassen an, einige sind jedoch auch mit Kryptowährungen verbunden.

Am bemerkenswertesten unter den kryptoverbundenen Betrugsseiten ist BitcoinFrance. Dem Bericht zufolge verspricht das Unternehmen den Benutzern freien Zugang zu seiner proprietären Bitcoin-Handelssoftware, sobald sie 250 Dollar einzahlen. Das Unternehmen hat angeblich eine App, die mit Krypto-Märkten handelt und angeblich täglich 1.000 Dollar Gewinn erwirtschaftet. Es fügt auch hinzu, dass seine Investitionen risikofrei sind und die Gelder der Kunden garantiert sind. Wie die AMF sagte, könnte sich die Liste jederzeit ändern, da die meisten dieser betrügerischen Unternehmen dazu neigen, ihre Geschäfte und Identitäten zu wechseln.

Bisher hat die AMF ihren Teil dazu beigetragen, eine effektive Aufsicht über ihren digitalen Asset-Bereich zu gewährleisten. Die Behörde hat daran gearbeitet, Schlupflöcher zu schließen, die Kriminellen einen Weg zum Erfolg bieten könnten, und wie viele andere Regulierungsbehörden hat sie für die meisten Branchenakteure Lizenzanforderungen eingeführt.

Im Juli ging die Agentur eine Partnerschaft mit einer anderen lokalen Regulierungsbehörde, der Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR), ein, um Betreiber von Krypto-Geldautomaten an ihre Lizenzierungsanforderungen gemäß dem Währungs- und Finanzgesetz des Landes zu erinnern.

In einer Pressemitteilung erklärte die AMF, dass sie einen Anstieg der Krypto-Geldautomaten-Installationen und -Einsätze im ganzen Land festgestellt habe. Jedes Unternehmen, das diese Geräte betreiben möchte, muss sich jedoch registrieren lassen, bevor es fortfahren kann.

„Die Registrierung setzt insbesondere die Einrichtung einer Organisation, von Verfahren und eines internen Kontrollsystems voraus, die in der Lage sind, die Einhaltung des Kampfes gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (AML-FT) zu gewährleisten und das Einfrieren von Vermögenswerten zu ermöglichen“, fügte die Mitteilung hinzu.

CONSOBs Schwarze-Liste-Spree

Anderswo in Italien hat die Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB), die oberste Wertpapieraufsichtsbehörde des Landes, kürzlich eine zügellose Kampagne zur Sperrung von Websites durchgeführt.

Die letzte Aktion fand am 18. September statt und bestätigte, dass die Behörde seit Juli 2019 284 Websites blockiert hat. Diese Websites behaupten, auf das Angebot von Devisen- und Kryptowährungsgeschäften spezialisiert zu sein, aber keine dieser Websites hatte von der Agentur eine Genehmigung erhalten.

Die CONSOB fügte hinzu, dass die meisten dieser Unternehmen deutliche Anzeichen von Betrug gezeigt hätten. Die Schritte kommen, während sich die Europäische Union darauf vorbereitet, eine neue Reihe von Kryptowährungsregeln laut Bitcoin Circuit anzunehmen. Laut einem Bericht von Reuters von letzter Woche hat die regionale Behörde zwei Dokumente veröffentlicht, in denen sie ihre Mission umreißt, die digitale Finanzierung als Mittel zur Verbesserung ihres grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrsdienstes einzuführen.

„Bis 2024 sollte die EU einen umfassenden Rahmen schaffen, der die Einführung der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) und von Krypto-Assets im Finanzsektor ermöglicht. Sie sollte sich auch mit den mit diesen Technologien verbundenen Risiken befassen“, hieß es in einem der Dokumente.

Wie Reuters hinzufügte, erwägt die EU die Durchsetzung von Anti-Geldwäsche und Identitätsprüfung bei Krypto-Währungstransaktionen. Sobald dies geschehen ist, wird sie bereit sein, diese Vermögenswerte in ihr Finanzsystem zu übernehmen.

PayPal Cryptocurrency Support: Waarom het een enorme deal is voor Bitcoin

Cryptocurrency heeft sinds zijn debuut in de wereldwijde financiële wereld serieuze concurrentie voor PayPal. Dit komt vooral omdat de activaklasse de transactiekosten die inherent zijn aan traditionele betalingsverwerkers zoals Paypal, Payoneer, Amazon Pay, en dergelijke, aanzienlijk verlaagt.

Nou, het lijkt erop dat PayPal rekening houdt met het oude adagium: „Als je ze niet kunt verslaan, sluit je je dan bij hen aan“. Volgens een recent rapport van de toonaangevende cryptocurrency news outlet CoinDesk, is het betalingsbedrijf klaar om een cryptocurrency koop- en verkoopservice te introduceren.

PayPal’s strategie om Crypto Kopen en Verkopen toe te staan…

Volgens het rapport heeft een persoon die bekend is met de zaak onthuld dat PayPal en Venmo (het peer-to-peer betalingsplatform van PayPal), van plan zijn om individuen en/of bedrijven toe te staan om cryptocurrency rechtstreeks van de platforms te kopen en te verkopen. De bron merkt op dat ze „een soort van ingebouwde portemonnee functionaliteit zullen introduceren zodat je het daar kunt opslaan“.

De bron merkt ook op dat PayPal zal vertrouwen op verschillende beurzen als liquiditeitsverschaffers voor de transacties. Het is echter niet duidelijk welke specifieke cryptocurrency’s het bedrijf op dit moment aan zijn gebruikers zal aanbieden.

Een andere bron vertelde dat PayPal van plan is om de komende drie maanden – of zelfs eerder dan dat – deze dienst voor het kopen en verkopen van cryptocurrency’s te lanceren.

Het draagt vermelding dat PayPal onlangs een blokketen en AML-strategie directeur heeft ingehuurd, volgens een vacature in maart 2020. De Bitcoin Era strategy director is verantwoordelijk voor het leiden van de marktuitbreidingsinspanningen van het bedrijf en het identificeren van samenwerkingsverbanden en kansen die met de blockchain verband houden.

Hoewel PayPal het inhuren van de blokketenstrateeg niet officieel heeft bevestigd, suggereert de jobadvertentie dat het bedrijf het inhuurproces al heeft afgerond. Het is echter onduidelijk of de nieuw ingehuurde directeur deel uitmaakt van de nieuwe cryptocurrency koop/verkoop onderneming.

Grote Boost aan Crypto Massale Adoptie

De reden waarom dit voor crypto zo belangrijk is, is het feit dat zowel PayPal als Venmo een klantenbestand van bijna 400 miljoen mensen hebben. Dit betekent dat het aanbieden van een crypto-georiënteerde service Bitcoin zal blootstellen aan de miljoenen gebruikers, waardoor de massale adoptiedroom dichter bij de werkelijkheid komt te liggen.

Bovendien is het de moeite waard om erop te wijzen dat dit niet de eerste keer is dat PayPal grote belangstelling heeft getoond voor digitale valuta en blokketentechnologie. Het bedrijf was een van de oprichters van Facebook’s Libra Association die in juni 2019 werd aangekondigd, maar zich afgelopen oktober terugtrok uit het ambitieuze digitale valutaproject.

Bitcoin könnte für eine zinsbullische Divergenz bereit sein

Die Bitcoin-Bullen hatten den Preis der Königsmünze zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels auf $7.143 katapultiert, wobei die Kryptowährung auf dem Weg dorthin eine große Widerstandsmarke durchbrach. Diese Preisaktion könnte angesichts der Halbierung des Preises im nächsten Monat tatsächlich bald stärkeren Gewinnen Platz machen.

Das Spiel von Bitcoin Future verstehen
Alles weist auf positive Entwicklung hin

Interessanterweise wurde im DAA-Preisdivergenzmodell von Santiment ein Anzeichen für einen steigenden Aufwärtstrend beobachtet. Dieses Modell misst im Wesentlichen das Verhältnis zwischen den täglich aktiven Adressen von Bitcoin [Anzahl der verschiedenen Adressen, die an einem Transfer für den jeweiligen Vermögenswert an einem bestimmten Tag teilgenommen haben] und seinem Preis.

Nach monatelangem gesunden Kurs abgestürzt

In den letzten sechs Monaten wurde beobachtet, dass der Preis der weltgrößten Kryptowährung, Bitcoin, zusammen mit den täglich aktiven Adressen im Netzwerk einem „gesunden und ausgewogenen Kurs“ folgte. Dieser Trend kam jedoch zu einem plötzlichen Stillstand, als Bitcoin Evolution am 12. März abstürzte.

Als der Absturz passierte, während der Kurs die Spirale nach unten drehte und die Gewinne der Königsmünze im Jahr 2020 größtenteils zunichte machte, ging die Zahl der aktiven Adressen dagegen nicht zurück. Und dies war der Grund für die fast zweiwöchige, geradewegs zinsbullische Divergenz, die sich bis in die erste Aprilwoche erstreckte.

Bitcoin stieg kurzzeitig über die 7.000-Dollar-Marke, erlitt aber kurz darauf einen Rückzug auf die 6.600-Dollar-Marke. Dies geschah am 7. April, einem Tag, an dem die Preise den DAA bald darauf einholten, woraufhin dieser eine rückläufige Divergenz signalisierte, auf die zu Recht der besagte Retracement folgte. Bemerkenswert ist, dass das DAA-Divergenzmodell nach nunmehr mehr als einer Woche wieder in einen Aufwärtstrend zurückgefallen ist.

Eine weitere Bestätigung des Arguments war die Anzahl der aktiven Adressen, die bis zu einem 9-Monats-Hoch anstiegen. Daraufhin schloss Santiment,

„Mit Preisen, die sich dem annähern, wo wir am 7. Juli wieder waren, zeigt die DAA wieder einmal, dass sie schneller als der Preis gewinnt, was genau der Grund dafür ist, dass wir diese zinsbullische Divergenz bei unserem Modell wieder sehen“.

Während das Net Network Growth-Signal von Bitcoin weiterhin die zugrunde liegende Netzwerkgesundheit der Münze in der Baisse-Zone hervorhob, war das InTheMoney-Signal jedoch wieder auf Hausse zurückgefallen. Dieses Momentum-Signal, das die Nettoveränderung der Ein-/Ausgabe der Geldadressen berechnet, verzeichnete lange Zeit eine Baisse-Phase. Leider war dies zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels mit einem Signalwert von 0,42% positiv.

Bitcoin trotzt dem Fall und steigt wieder

Darüber hinaus lag der IntoTheBlock-Indikator für die Geldein- und -ausgabe um den aktuellen Preis [IOMAP] bei fast 1,8 Millionen Adressen, eine Zahl, die Bitcoin im Wesentlichen dazu bringen könnte, die 7.500 US-Dollar zu überschreiten. Die Unterstützungshöhe von 6700 $ schien eine Hochburg mit 1,3 Millionen Adressen mit fast 1 Million BTC gebildet zu haben.

Dies könnte in Verbindung mit der positiven Preisbewegung und einer Wiederbelebung des Aufwärtstrends des DAA-Divergenzmodells und dem InTheMoney-Dynamiksignal in Verbindung mit der steigenden Hash-Rate den Preis der Münze auf ein höheres Niveau treiben, da er sich der Halbierung nähert, die in weniger als einem Monat stattfinden soll.

Ein weiterer Hinweis: Die größte Altmünze der Welt, Ethereum, hat diese Bewegung ebenfalls nachgeahmt. Eine mögliche bullische Divergenz für die DAA der ETH steht jedoch noch aus. Abgesehen davon schienen die Signale der rückläufigen Divergenz, die in den letzten 10 Tagen zu beobachten waren, schwach zu sein. Eine hohe Korrelation zur BTC könnte in den kommenden Tagen möglicherweise zu einem Wechsel der oben erwähnten schwachen rückläufigen Divergenz führen.